Finanzen

Die LBS ist mit ihren kommunalpolitisch erfahrenen Mandataren immer maßgeblich an der Budgeterstellung beteiligt. Es gibt bereits Prognosen vom Gemeindebund, dass die Einnahmen aufgrund der wirtschaftlichen Situation zurückgehen werden.
[BetirksBlatt-Bericht: Geldquellen sprudeln spärlicher]
Das heißt, zukünftige Investitionen können nur mit großer Verantwortung und Weitblick getätigt werden!


Laufende Straßensanierung/Investitionen Verkehrssicherheit:
2009–2013: € 545.000,–
Wasserversorgung
2009 bis 2013: € 960.000,–

Laufende Kanalerweiterung, Schacht-sanierungen, Erweiterung des Trennsystems bzw. Herstellung von Hausanschlüssen:
€ 966.000,–

Planung und Neubau der Umkleide-, Dusch- und WC-Anlagen auf der Sportanlage bis 2012: € 700.000,–

Freiwillige Feuerwehr – Austausch des Mannschaftstransportfahrzeuges
und des Kleinlöschfahrzeuges

bis 2012: € 195.000,–

Gemeinde – Ankauf eines Kommunalfahrzeuges
2010: € 73.000,–

Nun noch die Wahlzuckerl der wahlwerbenden Parteien:

Eine neues Sportzentrum

Einen neuen Bauhof

Einen neuen Recyclinghof

Die Kosten zur Realisierung dieser Versprechen würden über € 5.500.000.- betragen.
Und jetzt kommt der Punkt: Es ist dafür KEIN GELD budgetiert! Das heißt, die Parteien versprechen bzw. wünschen sich vor der Wahl etwas, haben dafür jedoch kein Geld vorgesehen.
Dies ist nicht unsere Art von Politik. Wir haben unser 10 Punkteprogramm aufgestellt und dafür entsprechende Budgetmittel gesichert. Vor den Wahlen auf Stimmenfang gehen und den Bürgern lauter schöne Sachen zu versprechen halten wir als sehr unseriös.

Wir warnen davor: Keine unverantwortliche Neuverschuldung unserer Gemeinde durch die Wahlzuckerl wie neues Sportzentrum, Bauhof, Recyclinghof:


Eine Verschuldung von € 5,8 Mill. auf € 11,3 Mill. würde unsere Gemeinde in ein finanzielles Desaster führen!

Wir stehen für:
Sorgsamen Umgang mit den Finanzen
Gezielte Investitionspolitik
Kluges und sparsames wirtschaften